Köln wächst: Erschließungsflächen für Neubauprojekte gesucht

Die Einwohnerzahl Kölns steigt. Bis 2030 erwartet die Domstadt am Rhein einen Bevölkerungszuwachs von rund 9,5 Prozent. Doch Wohnflächen für Neubauprojekte sind knapp. In Köln-Mülheim ermöglicht das Flächenrecycling eines alten Industriegeländes ein Neubauvorhaben mit knapp 500 Eigentumswohnungen.

Immobilienmarkt: Nachfragedruck im Innenstadtbereich wächst

Zum mittlerweile sechsten Mal hat KSK Immobilien * den Immobilienmarktbericht für Köln vorgelegt. Darin wird deutlich: der Nachfragedruck auf Eigentumswohnungen und Eigenheime steigt in der Domstadt kontinuierlich an. Insbesondere in Innenstadtlagen boomt das Geschäft – wenn es denn neue Wohnprojekte gibt.

Neubauwohnungen: Boom-Town Köln wird teurer

Mit den Preisentwicklungen auf dem Immobilienmarkt in Nordrhein-Westfalen beschäftigt sich der Immobilienverband IVD West. Vor Kurzem gab der IVD die Preisentwicklungen für NRW bekannt. Deutlich fielen die Preissteigerungen vor allem in Köln aus.

Köln hat neuen Immobilien-Chef

Lange hat die Stadt Köln gesucht. Nun konnte die Stelle des neuen Wohnungsbauleiters besetzt werden, mit Hans-Martin Wolff, dem bisherigen stellvertretenden Leiter des Stadtplanungsamtes. Er soll zusammen mit vier Mitarbeitern Planungs- und Genehmigungsverfahren beschleunigen, Projektentwicklungen fördern und Flächen mobilisieren. Die Leitstelle ist dem Dezernat für Stadtentwicklung, Planen und Bauen zugeordnet und soll ämterübergreifende Entscheidungen ermöglichen.

300 neue Wohneinheiten in Aachen geplant

Im Südosten von Aachen, im Stadtteil Brand, können sich die Anwohner endlich über eine neue ansehnliche Ortsmitte freuen. Nach fast zehn Jahren Verhandlungen entstand hier ein neuer Marktplatz mit schönen Freiflächen, der zum Verweilen einlädt.

Neubauvorhaben in Bonn-Lessenich

Auf dem ehemaligen Gelände von Steinbach & Schäfer in Bonn-Lessenich entstehen 21 Eigenheime, mehrere Mehrfamilienhäuser und ein Kindergarten. Für den Bauträger Paeschke GmbH ist dies das erste Projekt in Bonn.

Hochpreisige Neubauten in Bonn

Köln ist nicht immer der Spitzenreiter, was die Immobilienpreise im Köln/ Bonner Raum angeht. Die teuersten Neubau-Einfamilienhäuser hat mit Abstand Bonn. Das fand der Kölner Immobiliendienstleister Corpus Sireo in seinem neuesten „City Report Wohnen“ heraus. Der mittlere Preis für ein neues Einfamilienhaus lag 2016 in Bonn demnach bei 537.000 Euro. Es folgten preislich die Städte […]
Read More »

Deutzer Hafen an „moderne stadt“ verkauft

Mit großen Schritten geht es voran bei der Umstrukturierung des Deutzer Hafens in Köln. Im Dezember 2016 wurde das 35 ha große Hafenareal von Häfen und Güterverkehr Köln (HGK) an die städtische Entwicklungsgesellschaft moderne stadt verkauft. Zum Vertrag gehören neben den Landflächen ebenso die Wasserflächen bis zur Drehbrücke.

Mehr Wohnraum für Bonn

Ebenso wie in Köln steigt in Bonn der Bedarf nach Wohnraum. Die Bevölkerung werde bis zum Jahr 2030 um fast fünf Prozent wachsen laut einer Studie der Postbank Immobilien GmbH. Zwei Prozent des Wachstums seien auf die Flüchtlingszuwanderung zurückzuführen.

Stadtteilportrait: Preiswertes Bickendorf

Im Ranking der beliebtesten Kölner Stadtteile des Internetportals koeln-stadtbesten.de steht Bickendorf an zweiter Stelle nach Rodenkirchen. Der Stadtteil befindet sich im Nordwesten von Köln im Stadtbezirk Ehrenfeld. Im Norden grenzt er an Ossendorf, im Süden an Ehrenfeld und im Westen an Vogelsang. Rund 16.600 Menschen leben hier.