Stadtteilportrait: Das ehrenwerte Ehrenfeld

Kunterbunt geht es zu im urkölschen Veedel Ehrenfeld. Es liegt im Kölner Westen im Stadtbezirk 4 und grenzt an Müngersdorf, Neuehrenfeld, die Neustadt-Nord und Lindenthal an. Der ehemalige Arbeiter- und Industriestadtteil beheimatet Migranten aus aller Welt. Seit den 1990er Jahren findet hier ein Umbruch statt. Kreative und Studenten ließen sich hier nieder, nutzten die einstigen Industrieflächen für Kulturprojekte und erweckten die Kneipen und Bars zu neuem Leben. Eine Mischung aus jungen Familien mit Kindern, Unternehmern, Künstlern  und Studenten fühlt sich hier wohl. Durch die Umstrukturierung des Stadtteils sind die Mieten und Immobilienpreise mittlerweile gestiegen.

ehrenfeld_w_wie_wohnenimblo

WVM Immobilien bietet in bester Lage von Ehrenfeld mit dem Neubauprojekt W-wie-Wohnen 113 Eigentumswohnungen an. Foto: WvM Immobilien

In Ehrenfeld ist eine lebendige, alternative Kulturszene entstanden mit u.a. vier freien Bühnen, die  Theatervorstellungen, Lesungen, Konzerte und Partys anbieten. Das Programmkino Cinenova und die Musikaufführungen in der Live-Music-Hall und im Underground lassen keine Langeweile aufkommen.

Architektonisch ist das Viertel geprägt von einer Mischung aus Bürgerhäusern aus der Gründerzeit, Industriedenkmälern sowie Mietshäusern aus den 1950er und 1960er Jahren. Weit sichtbar über Ehrenfeld hinaus ist der Heliosturm, der Fernsehturm Colonius sowie das Herkuleshochhaus mit seinen 31 Stockwerken aus den 1970er Jahren.
Die ältesten Häuser im Stadtteil sind die Dreifensterhäuser aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, eine typische rheinische Bauform. Die Gebäude wurden bewusst so schmal gebaut, da Häuser mit einer Breite bis zu ca. 6,28 Metern nach der preußischen Bauordnung von Steuern befreit waren.
Seinen Multikultigeist unterstreicht Ehrenfeld mit der derzeit im Bau befindlichen DITIB-Zentralmoschee an der Ecke Venloer Straße/Innere Kanalstraße. Sie ist die künftig größte Moschee Deutschlands und wurde vom deutschen Architekten Paul Böhm entworfen.

Phantasievolle Malereien und Graffiti an Hauswänden, Fassaden, Mauern und Parkbänken prägen das Straßenbild. Die Körnerstraße vermittelt ein besonderes Flair mit seinen bunten Girlanden. Die Stadt Köln beauftragte international renommierte Künstler mit der Gestaltung der Ehrenfelder U-Bahnhöfe und machte diese zu individuellen Kunstwerken.

Auf der Venloer Straße, Ehrenfelds großer Einkaufsmeile, findet sich alles, was das Shoppingherz begehrt. Die Füße hochlegen können Sie nach dem Shoppingtrip in einem der Parks und Grünflächen des insgesamt 7km langen Inneren Grüngürtels.

Nur unweit der Shoppingmeile entsteht das Neubauprojekt „LIVING EHRENFELD“. KAMPMEYER Immobilien vermarktet hier 34 neue Eigentumswohnungen in Nähe des Inneren Grüngürtels.

Aktuelle Neubauprojekte im Großraum Köln finden Sie auf dem neubau kompass.